Zum Inhalt springen

Was hilft?

Der wichtigste Schutzfaktor des Herzens ist der Parasympathikus. Vom Sympathikus hat jeder schon gehört, er befähigt zu Aktivität und Leistung, lässt Puls und Blutdruck in die Höhe schnellen und treibt den Herzstoffwechsel an. Der Parasympathikus hingegen beruhigt Herz und Kreislauf, gleicht aus und schützt den Herzmuskel vor Übersäuerung.

Die parasympathischen Nervenimpulse, bestimmte Hormone und weitere Signalstoffe des Körpers bilden zusammen mit einem lebendigen Gefühls- und Beziehungsleben einen umfassenden Komplex zum Schutz des Herzens. So sind gelebte Gefühle, soziale Einbindung und auch Liebesimpulse starke Schutzfaktoren des Herzens.

Dieser Komplex schwächt sich im Alter gnadenlos ab. Das ist biologisches Gesetz. Die natürlichen Schutzfaktoren leiden erheblich unter der Radikalenbelastung unserer Umwelt, sprich unter dem Dreck in der Luft und dem Gift auf unseren Äckern. Und das ist keine höhere Gewalt.

Zur Stärkung der Schutzfaktoren unseres Körpers ist von allen Umwelteinflüssen abgesehen unserer individuelle Lebensstil von entscheidender Bedeutung. Ernährung, Bewegung, ausreichend Schlaf sind wichtig – und darauf zu achten, nicht allzu viel Ärger in sich hineinzufressen. Außerdem sind vergessene pflanzliche Medikamente wertvoll, die von der Schulmedizin nicht beachtet oder ausgegrenzt werden. Vor allem Strophantin ist segensreich für Herzpatienten und bestens geeignet zur Vorbeugung, denn es aktiviert und kräftigt die natürlichen Schutzfaktoren des Herzens.

In seinem Buch „Herzinfarkt – Alternativen zu Bypass, Stent und Herzkatheter“ gibt Dr. Sroka auf über 60 Seiten Anregungen, was zu zur Vorbeugung eines Herzinfarkts und bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen getan werden kann.

Published inAllgemein

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen