Header

Wie steht es um mein persönliches Herzrisiko?

Das Infarktrisiko wird nach klassischer Auffassung mit dem Herzkatheter ermittelt. Die grundlegenden Irrtümer und Fehleinschätzungen, die mit dieser Methode verbunden sind, sind ausführlich diskutiert worden (s. Frage 3 und Herzkatheter-Film).  Eine Abschwächung und Blockade der parasympathischen Herztätigkeit kann präzise erfasst werden. Das Infarktrisiko als Folge einer solchen Störung kann ermittelt und anschaulich dargestellt werden.

Die parasympathische Herzaktivität kann genau gemessen werden. Die Methode, die man dazu verwendet, heißt etwas umständlich: Analyse der “Herzfrequenz-Variabilität” (“HRV”). Mit Hilfe der „HRV-Analyse“ kann Ihr persönliches Herzrisiko bestimmt werden und Ihre weitere Prognose abgeschätzt werden. Die „HRV-Analyse“ vermittelt, wo Sie gegenwärtig stehen und was in etwa in Zukunft zu erwarten ist.


Diesen Artikel als PDF herunterladen

Zurück zu den Fragen »