Header

Wie gefährlich sind meine verstopften Herzkranzgefäße?

  1. Klassik »
  2. Zweifel »
  3. Des Rätsels Lösung »
  4. Der akute Verschluss »
  5. Die „instabilen Plaques“ »
  6. Chancen zur Überwindung »

Lieber Gast meiner Homepage, ich hätte mich in meiner Antwort auf diese Frage auch kurz fassen und alles auf 1-2 Seiten zusammenfassen können. Dann hätten Sie hinterher gesagt, das klingt alles recht interessant, durchaus wagemutig, der klassischen Auffassung derart die Stirn zu bieten und wäre ja auch nicht ohne Konsequenzen. Aber behaupten kann man viel. Sie würden fragen, wo sind die Belege, wo sind die Beweise?

Deshalb ist meine Antwort recht ausführlich geraten. Das entspricht nicht dem gängigen Stil im Internet. Der Leser will sich nicht durch ellenlange Texte „scrollen“. Mein Kompromiss besteht darin, meinen Text in 6 Abschnitten anzubieten, die nacheinander aufzurufen wären: Zunächst wird die klassische Sichtweise dargestellt („Klassik“), danach werden Zweifel an dieser Auffassung formuliert („Zweifel“), es folgen die zentralen Kapitel mit sehr viel Anschauungsmaterial („Des Rätsels Lösung“), („Der akute Verschluss“) und („Die „instabilen Plaques“), um abschließend die Frage zu erörtern, wie es um die Chancen bestellt ist, das einseitige klassische Konzept durch moderne neue Sichtweisen zu überwinden („Chancen zur Überwindung“). Wer sich in Ruhe mit dem Text beschäftigen möchte und lieber Ausgedrucktes als am Schirm liest, für den besteht die Möglichkeit, sich die einzelnen Abschnitte des Kapitels auszudrucken (Druckversion).


Diesen Artikel als PDF herunterladen

Zurück zu den Fragen »